CDU Kreisverband Treptow-Köpenick
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-tk.de

DRUCK STARTEN


Presse
06.09.2017

 Für die Buslinien 165 und N65 ist von der BVG der neue Haltestellenstandort Wasserstraße/Schnellerstraße errichtet worden.


25.06.2017

In den letzten Monaten und Jahren hat gerade in Berlin die physische und psychische Gewalt unter anderem gegen Polizisten, Feuerwehrleute, Rettungskräfte, Mitarbeiter der Ordnungsämter, Flüchtlinge, ehrenamtliche Helfer, homosexuelle Menschen, Behördenmitarbeiter, staatlichen Institutionen und politisch oder religiös andersdenkenden Menschen, aber auch gegen Gebäude, Gegenstände und fremdes Eigentum stark zugenommen.


25.06.2017

Der von der CDU-Fraktion eingereichte Antrag, die Lichtsignalanlage stadteinwärts im Bereich Adlergestell / Glienicker Weg zu optimieren und den tatsächlichen Erfordernissen des Verkehrs anzupassen, wurde in der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 22. Juni 2017 beschlossen.


22.06.2017

Gewalt beginnt nicht erst mit Angriffen auf Personen und Gegenstände. Das mussten wir bei gewalttätigen Ausschreitungen gegen Einrichtungen für Menschen mit Fluchterfahrung im ganzen Landbeobachten. Deutschlandweit, insbesondere aber auch in Berlin, ist die physische und psychische Gewalt gegen Flüchtlinge, Polizisten, Feuerwehrleute, Rettungskräfte, Mitarbeiter der Ordnungsämter, ehrenamtliche Helfer, homo- und transsexuellen Menschen, Behördenmitarbeiter, stattlichen Institutionen und politisch oder religiös andersdenkende Menschen gestiegen. Deshalb setzen sich die Fraktionen von SPD, die Linken, CDU und B90´Grüne aus tiefster Überzeugung gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ein.


22.06.2017
Das bürokratische Verfahren bei den Sanierungsprogrammen stellt einen Hemmschuh bei der Sanierung dar und verzögert die Umsetzung immens. Durch die getrennten Titel bei der baulichen Unterhaltung ist gewährleistet, dass die Mittel bei den Schulen ankommen. 

22.06.2017

Die anhaltende Verkehrssituation in der Rudower Chaussee in Adlershof zu Spitzenzeiten sorgt, bedingt durch das lange Verweilen im Stau, für eine Häufung von Verspätungen bei den Buslinien 162, 163, 164 und 260. Abhilfe kann geschaffen werden, indem die Busse bereits frühzeitig eine separate Spur nutzen dürfen.


22.06.2017

Für die Errichtung eines Modularen Ergänzungsbaus (MEB) in der Nähe der Albatros-Schule konnte das Bezirksamt der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie derzeit keine geeigneten Flächen nachweisen, so dass ein solcher MEB in absehbarer Zeit nicht errichtet werden kann. Es bahnt sich der unhaltbare Zustand an, nicht alle Schülerinnen und Schüler mit dem Entwicklungsschwerpunkt „Geistige Entwicklung“ aus Treptow-Köpenick auch in Treptow-Köpenick zu beschulen.


22.06.2017

Die Machbarkeitsstudie, die von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr in Auftrag gegeben wurde, vergibt die Bestnote 1,9 für den Betriebsweg im Südosten zwischen der Autobahn A 113 und dem Teltowkanal. Für den Betriebsweg entlang des A 100 Neubaus bis zum Görlitzer Park wurde die Note 2,2 vergeben.


22.06.2017

Im Tagesspiegel Leute (Ausgabe Treptow-Köpenick) vom 15. Mai 2017 wird berichtet, dass der Zugang zum S-Bahnhof Schöneweide ab 2018 während der Baumaßnahmen nur noch über die Treppen an der Unterführung am Sterndamm erfolgen kann.


11.05.2017

Um den sogenannten Bohnsdorfer Kreisel ist seit zirka zwei Jahren ein heftiger Streit über die Neuordnung der Verkehrsbeziehungen infolge der Sanierungsarbeiten der unterirdischen Ver- und Entsorgungssysteme sowie des völligen Neubaus der Straßendecken entbrannt.