Die Kreisvorsitzende hat das Wort

Liebe Mitglieder,
auf der letzten Kreisvorstandssitzung am 1. September 2015 haben wir beschlossen, wie wir in unserem Kreisverband mit dem Thema „Einführung Mitgliederprinzip oder Beibehaltung des Delegiertenprinzips“ umgehen wollen. Ein gemeinsamer Antrag der Ortsverbände Altglienicke-Adlershof, Cöpenicker Dammvorstadt, Köpenick, Köpenick-Süd, Müggelsee und Treptower Norden hat einen Vorschlag für die weitere Vorgehensweise unterbreitet, welcher mit großer Mehrheit vom Kreisvorstand angenommen wurde.

Im November 2015 werden wir eine Informationsveranstaltung zum Thema "Beibehaltung Delegiertenprinzip oder Einführung des Mitgliederprinzips" durchführen. Zu dieser Veranstaltung werden die Kreisvorsitzenden der CDU Pankow, Gottfried Ludewig und der CDU Neukölln, Falko Liecke eingeladen. In der CDU Pankow wird das Mitgliederprinzip bereits angewandt in Neukölln ist es nach einer Mitgliederabstimmung beim Delegiertenprinzip geblieben. Im September und Oktober 2015 haben die Ortsverbände zuvor die Möglichkeit, das Thema umfassend zu diskutieren. Weiterhin wird der Kreisvorstand zum Thema "Beibehaltung Delegiertenprinzip oder Einführung des Mitgliederprinzips" eine Befragung ALLER Mitglieder des Kreisverbandes durchführen. Die Vorbereitung dazu erfolgt in den Monaten Dezember 2015 und Januar 2016 unter Mitwirkung aller Mitglieder des Kreisvorstandes und aller Ortsvorsitzenden. Die Umfrage soll im Februar 2016 erfolgen, die Auswertung ist für Ende März 2016 vorgesehen.

Ich denke somit wird es uns gelingen, ein objektives Meinungsbild des gesamten Kreisverbandes einzuholen.

Im Berliner Abgeordnetenhaus und auch auf Bezirksebene befinden wir uns aktuell in den Beratungen für den Doppelhaushalt 2016/2017. Das ist sehr zeitaufwändig, legt aber die Grundlage für die politische Arbeit der nächsten Jahre. Über die Eckwerte werde ich Ihnen in der nächsten Ausgabe berichten.

Herzliche Grüße
Ihre und Eure
Katrin Vogel
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben