Liebe Mitglieder,
es sind nur noch wenige Tage bis zur Wahl am 18. September 2016. Wir haben in den letzten Wochen vieles auf den Weg gebracht, um die Wähler von unseren Kandidaten und unserer Partei zu überzeugen.

Das Wahlprogramm der CDU Treptow-Köpenick liegt in einer sehr ansprechenden Gestaltung, wie ich finde, vor. Wir haben ein Kurzwahlprogramm daraus abgeleitet und dieses flächendeckend im gesamten Bezirk verteilt. Hierbei haben wir uns für ein völlig neues Format entschieden und das was uns wichtig ist, auf eine Seite gebracht. Flyer der Direktkandidaten und der BVV sind gedruckt und verteilt, diverse Bürgerbriefe an den Bürger gebracht worden. Die Plakate der Direktkandidaten und des BVV-Spitzenkandidaten wurden gestaltet und aufgehangen. Viele Veranstaltungen haben stattgefunden und sind noch für die kommenden Tage geplant.

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen bedanken, die sich dabei beteiligt  und Zeit und Nerven investiert haben.

Und nun befinden wir uns mitten im Endspurt. Viele Wähler entscheiden sich erst kurz vor dem Wahltag. Die Ergebnisse der einzelnen Parteien bei den Umfragen liegen so dicht beieinander wie nie zuvor. Insbesondere die Voraussagen zu den CDU-Ergebnissen im Ostteil der Stadt stimmen mich ein wenig positiv. Das ist eine riesen Chance für uns und unsere Kandidaten.

Lassen Sie uns gemeinsam dafür kämpfen, dass rot-rot-grün in Berlin keine Mehrheit bekommt. Und man darf auch nicht außer Acht lassen, jede Stimme für die AfD stärkt rot-rot-grün. Nur mit einer starken CDU können wir diese rot-rot-grünen Experimente verhindern. Ich möchte nicht erleben, dass der Weiterbau der A100 gestoppt wird, dass wir auf den Hauptverkehrsstraßen Berlins mit 30 km/h unterwegs sind, dass neue Schulden gemacht werden und dass wir weiterhin die rote Laterne bei der Bildung bleiben. 10 Jahre rot-rot haben gereicht. An den Folgen leiden wir noch heute.

Deswegen heißt es jetzt noch einmal, wirklich alle Kräfte zu mobilisieren, die restlichen Materialien zu verteilen, mobile Bürgersprechstunden und Infostände zu organisieren und mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen und für unsere Positionen zu werben.

Ich wünsche uns allen, dass unsere gute Arbeit im Bezirk und auf Landesebene von den Bürgern gewertet wird und dass wir ein gutes Wahlergebnis bekommen.

Herzliche Grüße
Ihre/Eure Katrin Vogel, MdA

Inhaltsverzeichnis
Nach oben