Gedenkveranstaltung zum Tag des Mauerbaus

Frank Henkel, Vorsitzender der CDU Berlin und Senator für Inneres und Sport
Frank Henkel, Vorsitzender der CDU Berlin und Senator für Inneres und Sport
Am 53. Jahrestag des Mauerbaus gedachten die CDU Landesverbände Berlin und Brandenburg gemeinsam der Opfer der Teilung Deutschlands. Frank Henkel, Vorsitzender der CDU Berlin: "Eine aktuelle Umfrage ergab, dass nur jeder zweite Befragte weiß, wann die Mauer gebaut wurde. Das ist erschreckend. Erschreckend ist aber genauso, dass Forderungen erhoben werden müssen, die Aufklärung über die SED-Diktatur in den Lehrplänen fest zu verankern. Das muss eine Selbstverständlichkeit sein. Alles andere ist eine Schande für die Bildungspolitik."

Frank Henkel gedenkt der Opfer der Teilung Deutschlands

Frank Henkel, Vorsitzender der CDU Berlin und Senator für Inneres und Sport, gedenkt der Opfer der Teilung. Links neben ihm der Vorsitzende und Spitzenkandidat der CDU Brandenburg, Prof. Dr. Michael Schierack.

Bühne auf dem Platz an der Glienicker Brücke

Gedenkveranstaltung zum Tag des Mauerbaus an der Glienicker Brücke.

Frank Henkel im Gespräch

Frank Henkel im Gespräch mit Teilnehmern der Gedenkveranstaltung.

Besucher gedenken der Opfer der Teilung Deutschlands

Viele sind der Einladung gefolgt, um der Opfer der Teilung Deutschlands zu gedenken.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben