25 Jahre Infostand Bohnsdorf

Es begann mit den Wahlen zum 18. März 1990 am Bahnhof Grünau. Der Ortsverband Bohnsdorf hatte als betreuenden Ortsverband Neukölln-Gropiusstadt zugeordnet bekommen. Die ersten Freunde kamen schon im November 1989 kurz nach dem Mauerfall zu uns. Der Vorsitzende war Dietrich Walther. Wir lernten, wie man „Canvassing“ macht: Also raus auf die Bürgersteige und Plätze.

Schirme und Tische brachten die Gropiusstädter mit. Zettel mussten gedruckt werden, mit den Aussagen zur Politik der CDU für die Zukunft. Das war eine hochinteressante Angelegenheit. Sich den Bürgern zu stellen, Fragen zu beantworten und den Standpunkt der Union zu erklären. Unser Einzugsbereich war auf Grund der Lage unseres Standes ziemlich groß. Altglienicke, Bohnsdorf, Grünau bis Schmöckwitz und die angrenzenden Landkreise Dahme-Spree gehörten dazu. Es hat Spaß gemacht und wir werden weiter dort stehen, offen, den Fragen der Bürger aufgeschlossen und immer ehrlich, auch wenn es mal schwierige Zeiten gibt.

Fritz Niedergesäß, Ortsvorsitzender

Inhaltsverzeichnis
Nach oben