Starke Schulen - Gute Unis

Programm-Dialog 2016

Frank Henkel begüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programm-Dialogs \
Frank Henkel begüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programm-Dialogs \"Starke Schulen - Gute Unis\"

Der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der Berliner CDU, Frank Henkel, hat erneut zum World-Café im Rahmen des Programm-Dialogs 2016 eingeladen. Dieses Mal stand das Thema "Starke Schulen - Gute Unis" im Mittelpunkt.

Intensiv diskutiert wurde im GLS Sprachenzentrum in der Kastanienallee in Prenzlauer Berg. Unter den Teilnehmern war auch der ehemalige Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz. Viele Ideen und Wünsche wurden formuliert, darunter Digitales Lernen und schnellerer Schulbau.

Die Moderation übernahm das Mitglied der Programmkommission, der Abgeordnete Danny Freymark. Hildegard Bentele, die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, unterstützte aus fachlicher Sicht.

Die CDU hat in den letzten fünf Jahren deutlich gemacht, dass ihr das Thema Bildung am Herzen liegt. Obwohl sie für dieses Ressort keine Regierungsverantwortung trägt, hat sichtbare Akzente gesetzt. So hat die CDU beispielsweise den Zwang zum Jahrgangsübergreifenden Lernen (JüL) und zur Früheinschulung abgeschafft.

Frank Henkel begrüßt die World-Café-Teilnehmer

Frank Henkel begrüßt die Teilnehmer des World-Cafés. Neben Danny Freymark (links) wird er unterstützt von Hildegard Bentele (rechts), bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion.

Frank Henkel an einem Arbeitstisch

Frank Henkel geht von Tisch zu Tisch.

der ehem. HU-Präsident Prof. Dr. Olbertz

Meldet sich zu Wort: Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, ehemaliger Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin.

Teilnehmer blicken auf die Ergebnisse

Unter den Gästen sind zudem die Abgeordneten Jürn Jakob Schultze-Berndt, Stefan Schlede und Stephan Lenz sowie Dr. Torsten Kühne, Bezirksstadtrat in Pankow. An der Wand: die Ergebnisse des World-Cafés.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben