Hintergrund
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Presse
22.06.2017
Schulplätze an der Albatros-Schule
PM-VIII-0023

Für die Errichtung eines Modularen Ergänzungsbaus (MEB) in der Nähe der Albatros-Schule konnte das Bezirksamt der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie derzeit keine geeigneten Flächen nachweisen, so dass ein solcher MEB in absehbarer Zeit nicht errichtet werden kann. Es bahnt sich der unhaltbare Zustand an, nicht alle Schülerinnen und Schüler mit dem Entwicklungsschwerpunkt „Geistige Entwicklung“ aus Treptow-Köpenick auch in Treptow-Köpenick zu beschulen.

In einem Antrag der CDU-Fraktion wird deshalb dem Bezirksamt empfohlen, dafür Sorge zu tragen, dass für das Schuljahr 2018/2019 ein Modularer Ergänzungsbau (MEB) an der Albatros-Schule errichtet werden kann.

„Das Bezirksamt sollte schnellstmöglich tätig werden“, so der Bezirksverordnete Dustin Hoffmann, „um die dringend benötigten Schulplätze auch weiterhin in Wohnortnähe zur Verfügung stellen zu können“. „Den Anforderungen einer wachsenden Stadt sollte der Bezirk Treptow-Köpenick auch im Bereich der Sicherung von Schulplätzen für alle Kinder gerecht werden.“

CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin Verantwortlich: Wolfgang Knack Telefon 030-5337725 (CDU-Fraktionszimmer)    
 

22.06.2017, 14:11 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon