Für Sie im Bezirksamt

Seit der Neuwahl des Bezirksamtes am 27.10.2016 stellt die CDU weiterhin einen Stadtrat.

Cornelia Flader ist Bezirksstadträtin für die Bereiche Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport
Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21
12555 Berlin
Cornelia Flader

Cornelia Flader

Bezirksstadträtin

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Treptow-Köpenick,

ich bedanke mich herzlich bei allen Wählerinnen und Wählern, die uns ihr Vertrauen am 18.09.2016 gegeben und uns gewählt haben. Die Bezirksverordnetenversammlung von Treptow-Köpenick wählte mich am 27.10.2016 auf Vorschlag der CDU-Fraktion von Treptow-Köpenick als neue Bezirksstadträtin. Zukünftig werde ich die Bereiche Weiterbildung und Kultur, Schule sowie Sport für den Bezirk verantworten. In den kommenden fünf Jahren will ich zusammen mit der Fraktion Politik für die Bürgerinnen und Bürger unseres Bezirks machen.

Vielseitig ausgewogene Angebote in den Bereichen Kultur und Kunst, die Förderung der kulturellen Bildung in Einrichtungen wie der Musikschule und der Jugendkunstschule, solide Angebote für die Bürgerinnen und Bürger für lebenslanges Lernen in den Bibliotheken und in der Volkshochschule und Schulen, in denen Lernen und Freizeit Spaß machen, werden die Eckpunkte meiner Arbeit sein.

Ihre Ideen und Anregungen werde ich aufgreifen, um unseren wunderschönen Bezirk weiter entwickeln zu können. Ihren Wählerauftrag werde ich ernst nehmen und Sie auf diesen Seiten über die aktuelle kommunalpolitische Arbeit im Bezirk Treptow-Köpenick informieren. Nutzen Sie die Möglichkeit und kommen Sie direkt mit mir ins Gespräch. Kontaktieren Sie mich und geben Sie mir die Möglichkeit, Ihre Anliegen im Bezirk zu vertreten.

Als CDU-Politikerin stehe ich mit meiner Fraktion für eine ernsthafte demokratische Politik in einer der traditionellen Volksparteien unseres Landes. Wir sprechen Sie an: Machen Sie mit, denn nur wer mitgestaltet, kann auch etwas bewegen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Cornelia Flader 

VITA Cornelia Flader:

Ausbildung
  • 1980-1984 Studium am Institut für Lehrerbildung „Clara Zetkin“, Berlin und Fachschulabschluss als „Lehrer für die unteren Klassen“
  • 1992 Weiterbildungsstudium für Lehrer unterer Klassen an der Freien
  • Universität Berlin, Fachbereich Germanistik
  • 1995 Ergänzende Staatsprüfung für das Amt des Lehrers

Beruf (Werdegang)
  • 1984-1988 Beginn der Tätigkeit als Unterstufenlehrerin an einer polytechnischen Oberschule im Bezirk Marzahn
  • 01.08.1992 – 31.07.1996 2. Schulleitervertreterin (komm.) an der 09. Grundschule-Köpenick, heutige Hauptmann-von-Köpenick-Schule
  • 18.12.1997 – 30.01.2001 Hirschgarten-Grundschule; Ständige Vertreterin des Leiters der Hirschgarten-Grundschule
  • 20.02.2001 – 31.07.2002 Hirschgarten-Grundschule in der Region Treptow-Köpenick (Staatliche Europa-Schule Berlin) – Konrektorin
  • 01.08.2002–03.06.2005 Alt-Schmargendorf-Grundschule, Region Charlottenburg-Wilmersdorf – Konrektorin
  • Mai 2005 – 31.07.2013 Schulleiterin an der Heinrich-Seidel-Grundschule, Region Mitte
  • seit 01.08.2013 Schulleiterin der Schule am Buntzelberg, Region Treptow-Köpenick
  • seit September 2016 zusätzlich Mitarbeiterin in der Berliner Schulinspektion
  • seit 27.10.2016 Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport

Mitglied
·         in der CDU seit 2005
·         im Förderverein der Freunde und Förderer der Schule am Buntzeberg
·         im Bürgerverein Altglienicke e.V.
·         im Verein Volkspark Luisenhain, Berlin-Köpenick e.V.
·         Schöffin am Berliner Landgericht von 2014 -2018 und von 2008 -2012 am Jugendschöffengericht

Politik
·         2006 – 2011 Bürgerdeputierte im Schulausschuss
·         2011 – 2016 Bezirksverordnete in den Ausschüssen für Schule (später Integration), Jugendhilfe sowie Eingaben und Beschwerden

Warum bin ich 2005 in die CDU eingetreten?

Ich war Ende der Neunziger Jahre mit der Bildungspolitik des Berliner Senats nicht zufrieden und trat darum in die CDU ein. Anfänglich wurde ich dafür belächelt, denn als Lehrerin Mitglied in der CDU zu sein, war nicht schick. Aufstiegsmöglichkeiten waren mit meiner Mitgliedschaft in der CDU eher schwierig. Später hatte ich mir durch Beharrlichkeit und Zuverlässigkeit einen gewissen Stand erarbeitet.


 

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben