Amokdrohungen und zielgerichtete Gewalt an Schulen

PM 147

„Der kürzlich bekannt gewordene Fall einer Amoksituation an einer Schule in der Region Treptow-Köpenick zeigt, dass sich Schulen auf mögliche zielgerichtete Gewalttaten vorbereiten müssen“, sagte Christian Schild, Vorsitzender der CDU-Fraktion.

Mit einem Antrag wird das Bezirksamt ersucht, möglichst umgehend dafür zu sorgen, dass in allen Schulen des Bezirks, sofern sie noch kein Warnsystem besitzen, die technischen und organisatorischen Voraussetzungen für ein solches Warnsystem geschaffen werden. Die Unterstützung durch Schulamt, Schulaufsicht und Senat ist hierbei geboten und soll durch das Bezirksamt veranlasst werden.

CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin Verantwortlich: Wolfgang Knack Telefon 0160-96051151 Telefon 030-5337725 (CDU-Fraktionszimmer) Telefax 030-67809761 wolfgang.knack@t-online.de

Inhaltsverzeichnis
Nach oben