Der Kobb in Müggelheim muss bleiben!

PM 148

Christian Schild, CDU-Fraktionsvorsitzender: „Der Kontaktbereichsbeamte Herr Zittlau soll weiterhin für Müggelheim zuständig bleiben“.
Mit ihrem Antrag empfiehlt die CDU-Fraktion dem Bezirksamt, sich dafür einzusetzen, dass es weiterhin einen Kontaktbereichsbeamten in Müggelheim mit einem wöchentlichen Stundenumfang von 40 Stunden gibt.

Mit ihrem Antrag empfiehlt die CDU-Fraktion dem Bezirksamt, sich dafür einzusetzen, dass es weiterhin einen Kontaktbereichsbeamten in Müggelheim mit einem wöchentlichen Stundenumfang von 40 Stunden gibt.
Wie die Müggelheimer erfuhren, sollen die beiden Kontaktbereichsbeamten aus Müggelheim abgezogen und einer anderen Verwendung zugeführt werden. Es ist verständlich, dass sich möglicherweise Prioritäten verschieben und neue Schwerpunkte gesetzt werden müssen, aber deshalb jedoch eine sehr gute und sinnvolle Maßnahme auf nahezu null herunterzufahren, ergibt für die CDU-Fraktion keinen Sinn.
Speziell der Kobb Herr Zittlau hat sich beispielhaft in Müggelheim „eingelebt“ und ist durch sein Engagement sehr bekannt. Er verkörpert im besten Sinne die Zielsetzung des präventiv arbeitenden Polizisten, der in „seinem“ Kiez eingebunden und ansprechbar ist.

CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin Verantwortlich: Wolfgang Knack Telefon 0160-96051151 Telefon 030-5337725 (CDU-Fraktionszimmer) Telefax 030-67809761
wolfgang.knack@t-online.de

Inhaltsverzeichnis
Nach oben