Verringerung der Taktzeiten bei der Buslinie 167

PM 151

Die CDU-Fraktion setzt sich mit ihrem Antrag dafür ein, dass die Taktzeiten der Buslinie 167 zu Zeiten mit erhöhtem Fahrgastaufkommen durch Schüler und Pendler im kompletten Bereich des Bezirks Treptow-Köpenick auf zehn Minuten verringert werden.

Die Buslinie 167 führt an sechs Schulen entlang und wird an Schultagen täglich von ca. 1500 Schülern für den Schulweg genutzt. Hinzu kommen Fahrgäste, deren Ziel die zwei Arztzentren, die zwei Seniorenheime sowie das Krankenhaus sind, die ebenfalls an der Buslinie liegen.
Zu den Zeiten vor Schulbeginn sowie nach Schulende ergeben sich durch die reisenden Schüler regelmäßig solche Überlastungen, dass die Busse die Anzahl der Fahrgäste nicht aufnehmen können. Dies hat zur Folge, dass viele Schüler und auch weitere Fahrgäste gezwungen sind, den jeweils nächsten Bus der Linie zu benutzen. Diese kommen aufgrund der Taktzeiten 20 Minuten später. Des Weiteren führt das durch diese Überlastung verursachte Gedränge in den Bussen zu langen Haltezeiten an den Haltestellen, woraus eine erheblich langsamere Beförderungsgeschwindigkeit und eine zusätzliche Belastung des Straßenverkehrs resultiert.
„Diese Erscheinungen sind umso inakzeptabler, als die Linie 167 zwischen den Haltestellen U-Bahnhof Boddinstraße und Elsenstraße/Kiefholzstraße zu den betreffenden Zeiten ohnehin im 10-Minuten-Takt fährt“, sagte der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Christian Schild.

CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin Verantwortlich: Wolfgang Knack Telefon 0160-96051151 Telefon 030-5337725 (CDU-Fraktionszimmer) Telefax 030-67809761
wolfgang.knack@t-online.de
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben