Regionalbahnhalt in Karlshorst erhalten

PM 154

Durch einen fraktionsübergreifenden Antrag der SPD, der Linken, der CDU und der B´90Grünen wird dem Bezirksamt empfohlen, sich bei der Deutschen Bahn AG dafür einzusetzen, bis zur Inbetriebnahme des neuen Regionalbahnhofs Berlin-Köpenick Regionalzüge weiterhin am Bahnhof Berlin-Karlshorst halten zu lassen.

Auch für viele Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs, vor allem in den Bereichen Köpenick, Schöneweide und Johannesthal, ist ein Halt von Regionalzügen in Berlin-Karlshorst von großem Wert.
 
Da seit Jahren ist die Absicht der Deutschen Bahn bekannt ist, in Karlshorst mittelfristig keine Regionalzüge mehr halten zu lassen und der Zeitpunkt der Inbetriebnahme des neuen Regionalbahnhofs in Köpenick sich bereits mehrfach verschoben hat und auch künftige Verzögerungen alles andere als auszuschließen sind, soll sich das Bezirksamt für die Bahnfahrer im Raum Köpenick einsetzen.

CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin Verantwortlich: Wolfgang Knack Telefon 0160-96051151 Telefon 030-5337725 (CDU-Fraktionszimmer) Telefax 030-67809761
wolfgang.knack@t-online.de
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben