Beleuchtung am S-Bahnhof Treptower Park

PM-VII-214

Die CDU-Fraktion Treptow-Köpenick setzt sich für eine bessere Beleuchtung des Weges vom Ausgang Puschkinallee des Treptower Parks in Richtung der Bushaltestelle Puschkinallee / Elsenstraße ein. „Der Weg vom Ausgang zur Ampel an der Puschkinallee ist praktisch ausschließlich durch die sich dort befindlichen Imbissanbieter bzw. Läden beleuchtet“, heißt es in der Begründung eines entsprechenden Antrags zur Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 9. Juli 2015. Das Sicherheitsempfinden der Fahrgäste sei dadurch empfindlich beeinträchtigt.

„Von einer echten Beleuchtung des Weges vom Bahnhof hin zur Ampel an der Puschkinallee kann eigentlich keine Rede sein“, so der Bezirksverordnete Martin Hinz. „Es sei nur das unabsichtlich abgestrahlte Licht der angrenzenden Imbissläden, das dafür sorge, dass in der Nacht dort keine völlige Finsternis herrsche.“
Dies sei vor allem dann ein Problem, wenn viele Fahrgäste durch Schienersatzverkehre vom S-Bahnhof Treptower Park in Richtung Schöneweide praktisch gezwungen würden, diesen Weg zu benutzen.
„Die dunklen Ecken werden leider auch oft von betrunkenen und grölenden Personen als Aufenthaltsort genutzt“, erklärt Hinz weiter. „Vielen Fahrgästen kann man da die Benutzung des Weges kaum zumuten.“ Er erhoffe sich durch eine angemessene Beleuchtung zum einen eine Verbesserung des subjektiven Sicherheitsempfindens andererseits aber auch objektive Sicherheitsvorteile. Außerdem sei die Situation im Winter bei Glätte auch ein Verkehrssicherheitsproblem, warnt Hinz.

CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin Verantwortlich: Wolfgang Knack Telefon 030-5337725 (CDU-Fraktionszimmer) wolfgang.knack@t-online.de     

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben